Ferdinand Hodler um 1880 *

Studie zu «Bildnis einer Unbekannten (Savoyerin)

CHF 4’500.00

Reizvolle, gut ausgearbeitete Studie in nahezu gleicher Grösse wie das Ölgemälde «Bildnis einer Unbekannten (Savoyerin)» (Bätschmann/Müller, Ferdinand Hodler, Kat. 696).
Hodler stellte jeweils eines der beiden Bildnisse einer Unbekannten (Kat. 696 und Kat. 697) 1911 und 1914 unter dem Titel Frauen- oder Mädchenkopf aus. Der Hodler-Biograph Loosli bezeichnete die Dargestellten als «Savoyerinnen». Hodler datierte beide Bilder nachträglich: Kat. 697 ins Jahr 1880, Kat. 696 (die vorliegende Arbeit) ins Jahr 1881. Jura Brüschweiler erkannte in der Porträtierten ein Modell, das Hodler 1879/1880 für «Die Überfahrt zur Kirche» benutzte, weshalb beide Bildnisse in das Jahr 1880 zu datieren sind. Die Dargestellte ist die zweite Figur von links, die in sich versunken ins Wasser schaut. Einen ähnlichen Ausdruck zeigt eine von Jeanne Charles-Cerani Cisic bearbeitete Zeichnung (Abb.). Sowohl in der Zeichnung wie auch im Bildnis Kat. 697 deutet Hodler eine Öffnung nach aussen an, die diese Interpretation nahelegt. Interessierte ihn in Kat. 697 eher der nachdenkliche Blick, blickt die Dargestellte in Kat. 696 sowie der vorliegenden, dazugehörigen Zeichnung mit ihren gesenkten Augen lächelnd in die Tiefe.
(Auszug aus: Bätschmann/Müller, Ferdinand Hodler, Kat. 696)

Echtheitsbestätigung:
Rückseitig mit Echtheitsbestätigung von Berthe Hodler.

Ausstellung:
Mit einer Ausstellungsetikette des Kunstmuseums Bern.

Gewicht 3 kg
Artikel-Nr. B47
Masse 27 x 33.5 cm
Provenienz Langjährigen Privatbesitz, Schweiz
Bemerkungen Gebräunt.